Fremdenverkehrsamt
Mandelieu-La Napoule - Hauptstadt der Mimose

Office de Tourisme en français  Tourims Office in english  Sito ufficiale dell'ente di turismo   Offizieller website vom Fremdenverkehrsamt   

Zur Darstellung dieses Inhaltes benötigen Sie eine aktuellere Version des Adobe Flash Player.

Adobe Flash Player herunterladen

 Online-Shop

Unser Online-Shop >>
Unser Online-Shop
 

Kultur & Gastronomie

 
Teilen |

 

Weitere Freizeitmöglichkeiten in Mandelieu-La NapouleHistorisches

Mithilfe unterschiedlicher archäologischer Spuren können die Abenteuer unserer Vorfahren in der Region bis in weit zurückliegende Zeiten zurückverfolgt werden. Werkzeuge aus geschliffenem Feuerstein aus dem Neolithikum wurden von Paul de Quay auf dem Anwesen Saint-Hubert in Théoule entdeckt.

Im Rahmen der Bauarbeiten auf dem Flugplatz Cannes-Mandelieu haben unter Zeitdruck durchgeführte Ausgrabungen von Maurice Sechter frühgeschichtliches Keramikmobiliar zutage gebracht, das menschliches Leben am Fuße des Hügels Saint-Cassien seit der Bronzezeit beweist. An dieser Stelle entstand später das Dorf Arluc mit seinem Priorat. Ein Spaziergang auf dem Gipfel des Saint-Martin, der über dem Kessel von Maure Vieil liegt, zeigt Spuren eines Oppidums aus der präromanischen Epoche. In diesen längst vergangenen Zeiten war die gesamte Region zwischen Marseille und Monaco von keltisch-ligurischen Stämmen besetzt. Diese Völker lebten friedlich von der Jagd und vom Fischfang und handelten mit den Phöniziern… In der Gegend um Cannes-Mandelieu nannte man sie "Oxybiens", in Richtung Antibes hießen sie "Décéates" und in Richtung Fréjus "Suelteri". Letztere gaben übrigens auch dem Esterel-Massiv seinen Namen.


Laden Sie die Fortsetzung in der Sonderausgabe « Notre Histoire » - MLN Magazine herunter >>


PDF-Datei, 10 MB - Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den obigen Link, dann auf "Ziel speichern unter",
um die Datei auf Ihrem Computer zu speichern.

 


Fotogalerie


<-- Zurück zur Seite "Urlaub an der Côte d'Azur"

Zum Seitenanfang